Willkommen in der KVA Linth

In unserer modernen Anlage verbrennen wir nicht einfach Abfall, sondern nutzen die dabei frei werdende thermische Energie zur Produktion von Strom und Fernwärme. Weiterhin trennen wir schon seit vielen Jahren aus den Verbrennungsrückständen den Eisenschrott ab. Als Besonderheit werden aber auch eine Vielzahl an Nichteisenmetallen (Aluminium, Kupfer, Zink, etc.) und Legierungen, wie Messing oder Bronze, aus der Schlacke zurückgewonnen. Wir tragen so zur Schonung der primären Ressourcen bei und verhindern, dass die Metalle als Schadstoffe in die Umwelt oder auf die Deponie gelangen.

Mit der Realisierung der weitreichenden Um- und Ausbauarbeiten in den Jahren 1997 - 2001 und 2010 - 2011 hat der Zweckverband ein klares Bekenntnis zur Ökologie abgelegt. Der Einfluss auf die Umwelt konnte dank der eingesetzten Verfahren auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Bis heute sind keine Technologien verfügbar, die eine weitere Absenkung des Schadstoffausstosses ermöglichen würden. Der Zweckverband hat damit den Nachweis der Übernahme von Verantwortung für die Umwelt in überzeugender Weise erbracht.

 

KVA Linth · Im Fennen 1a · 8867 Niederurnen
Telefon +41 (0)55 617 27 40 · Telefax +41 (0)55 617 27 49 · info@kva-linth.ch

News

Technischer Fachspezialist (m/w)

für unsere Abwasser- und Rauchgasreinigungsanlagen ... >>>

Geschäftsbericht 2014/15

Zum Geschäftsbericht 2014/15 als Download. >>>

Anlieferrichtlinien

Informationen zur umgebauten Anlieferzone und aktualisierte Annahmerichtlinien >>>

Das Gold im Kehricht kann nicht warten

Artikel von Prof. Dr. Rainer Bunge zu einem neu entwickelten Verfahren für das Recycling von Wertmetallen aus KVA- Nassschlacke. >>>

Emissions-Prüfbericht 2014

Der Bericht zur Emissions-Kontrollmessung im Juni 2014 durch die EMPA ist online. >>>

Alle News...